fbpx
Template_Blogheader

Gestaltungsregel für die Struktur deines Whiteboards

Warum eine klare Struktur wichtig ist:

Damit deine Gruppe nicht die Orientierung verliert und alle Teilnehmenden immer wissen wovon du gerade sprichst oder wo gerade gearbeitet wird, ist es hilfreich wenn du dein Whiteboard unterteilst. Schaffe Bereiche für wichtige Inhalte, die du zeigen willst, aber auch Bereiche wo deine Gruppe Dinge aufschreiben und erarbeiten kann. 

In unserem letzten Live-Training haben wir mit der BBB-Methode gezeigt, wie ein Whiteboard mit Frames aufgeteilt werden kann. Bei dieser Methode gibt es mehrere Sessions, deswegen ist eine klare Struktur und Aufteilung auf dem Whiteboard sehr wichtig.


Schau dir hier die Aufzeichnung an und lerne, wie auch du deine Whiteboards strukturieren kannst.

 

Deine Stickynotes sind immer chaotisch auf dem Whiteboard?



Dann benutze die Sortierfunktion (auf Mural):

Lässt du deine Gruppe etwas erarbeiten, so entsteht schnell ein Stickynote Chaos. Während daran gearbeitet wird ist das auch super. Ein wenig Chaos bringt auch Lebendigkeit mit sich. Ist die Gruppe allerdings fertig und alle Notes sind geschrieben, dann kannst du durch die Sortierfunktion schnell aufräumen. So ist wieder Ordnung und es kann neues Chaos entstehen, ohne das du oder die anderen den Überblick verlieren. 

 

Ps.: Du kannst hier alle Vorlagen und Materialien für die BBB-Methode kaufen. Egal, welches Whiteboard Tool du verwendest. Außerdem gibt es eine ausführliche Video-Anleitung für die Anwendung. 😉

Kennst du schon die Puzzle Methode?

100% kostenlos – du bekommst sofort die Methode inkl. Vorlagen und Videoanleitung per Mail geschickt.